Hier finden Sie uns

Förderverein Dolling e.V.

Tholbather Weg 7

85129 Oberdolling

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 8404 9388618 (während der Öffnungszeiten) bzw.

 

+ 49 152 54971996

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Förderverein Dolling e.V.!

Da Huawa, da Meier und I - Agrat - neues Programm am 18.04.2019

!!!-A-U-S-V-E-R-K-A-U-F-T-!!!

Stefan Leonhardsberger und die Pompfüneberer - am 29.06.2019

Am 29.06. um 20 Uhr bei uns in der Roßschwemm: Stefan Leonhardsberger. Tickets zum Download oder Selbstausdrucken gibt es hier.

Stefan Leonhardsberger beschreitet mit seinem dritten Bühnenprogramm abermals neue künstlerische Wege. Im Dialog mit Publikum und Band kreiert der singende Schauspieler ein theatrales Konzerterlebnis mit selbst verfassten Liedern voller genüsslicher Melancholie und abgründigem Schmäh.

Ganz bewusst bleibt die musikalische Ausrichtung dabei offen denn Stefan Leonhardsberger und die Pompfüneberer versteht sich als ein Projekt, das seine Identität gemeinsam mit dem Publikum entwickeln will. Von Wienerlied über österreichischen Folk bis hin zur großen Rockgeste reicht daher das musikalische Spektrum der ersten Tour dieser Formation, für die der Autor Paul Klambauer die deutschsprachigen Texte entwickelt.

„Oh Magdalena, bedeck mit weißen Händen mein Geschlecht/ der kranke Mann Europas steht außer Gefecht“

Nach dem Musikkabarett „Da Billi Jean is ned mei Bua“, das mit österreichischen Neuinterpretationen von Welthits begeistert und dem Theaterstück „Rauhnacht“ bei dem Leonhardsberger seine Fähigkeiten als Schauspieler unter Beweis stellt, steht beim aktuellen Projekt das Live-Erlebnis und die Spontanität der Darbietung im Vordergrund. Leonhardsbergers gesangliche Kraft und emotionale Offenheit machen jeden Abend zu einem einmaligen Erlebnis. Die virtuosen Bandmitglieder Mick Lopac an der Gitarre, Stefan Gollmitzer am Schlagzeug, Uli Fiedler am Bass und Billi-Jean-Veteran Martin Schmid kreieren dafür den unverwechselbaren Pompfüneberer-Sound.

Markus Langer - Spaßvogel(n) am 02.10.19

Karten zum Download und/oder Selbstausdrucken gibt es hier

 

Seine Kunstfigur Sepp Bumsinger mit seinem Kult-Getränk Arschlecken 350 rauscht momentan über Facebook, Youtube und WhatsApp durch die ganze Republik.

 

Markus Langer ist wieder zurück auf der Bühne! Nach seinem erfolgreichen ersten Programm "Hüftgedanken" - ausgezeichnet mit dem Kabarettpreisen "Hirschwanger Wuchtel" und "Freistädter Frischling" - ist er wieder da.

 

Mit typisch bayerischer Lässigkeit präsentiert Markus Langer seine Geschichten aus dem Alltag, der oft viel komischer ist, als er auf den ersten Blick erscheint.

Ob er nur schnell seinen Sohn vom Bahnhof abholen will, oder mit seinen Freunden einen gemütlichen Videoabend plant – Markus Langer stolpert in „Spassvogel(n)!“ zielsicher in die Fallen des Alltags, lässt kein Fettnäpfchen aus und seine Figuren – selbstverständlich ist auch Kult-Figur Sepp Bumsinger mit dabei - scheitern beharrlich und saukomisch an den kleinen und großen Dingen des Lebens.

 

Sowohl der Bayerische Rundfunk (Der Kaiser von Schexing) als auch ARD (Heiter bis tödlich - München 7) und ZDF (Rosenheim Cops) haben bereits Langers schauspielerische Qualitäten entdeckt. Seine Videos erreichen auf Youtube regelmäßig 6-stellige Klickzahlen – Tendenz steigend!

 

„Spaßvogel(n)!“ ist ein bayerischer Kabarett-Abend in Mundart – ganz ohne Lederhose. Dafür jedoch mit viel Charme, deftig-derb, zuweilen auch nachdenklich und einfach ein riesen Spaß!

 

Pressestimmen:

der Mann hat Biss, seine Pointen sitzen, seine Witze sind gut. Er ist allerdings kein bloßer Witzeerzähler, sondern einer, der eine Figur erfindet, die er wunderbar ausgearbeitet hat und mehr als überzeugend spielt. Was auffällt, ist aber nicht nur Langers schauspielerisches Können, sondern auch die gut gebaute Dramaturgie dieses Monologs mit fast unmerklichen Überleitungen von Thema zu Thema. (Süddeutsche Zeitung)

 

Künstlerwebsite: http://www.markuslanger.de

 

Karten aktuell auch im Vorverkauf bei: Donaukurier Ticket-Service

Luggi & Guggi - Durch dick und dünn - am 16.11.2019

Karten zum Runterladen und/oder Selbstausdruck gibt es hier.

 

Luggi & Guggi. Schon der Name lässt schmunzeln. Das Duo Daniel Neuner und Thomas Gugger steht für Dick und Dünn, für Waschbär und Waschbrett, für Bauch und Brauch. Und für eine typisch bayerische Männerfreundschaft, die durch den täglichen Wettkampf erst die nötige Würze bekommt. Jeder will der Coolste sein. Unterschiedlicher könnten die beiden dabei kaum sein. Der eine leichtfüßig und flink wie eine Gazelle, der andere sprachgewandt und stark wie ein Bär.

Guggi, das Schmalhemd versucht unermüdlich aus dem Schatten des stimmgewaltigen und „pfundigen“ Freundes Luggi zu treten. Um von dessen Geschichten aus aller Herren Länder abzulenken, schleppt er immer aberwitzigere Instrumente auf die Bühne, denen er überraschend musikalische Klänge entlockt. Aber am Ende verbindet sie halt doch die gemeinsame Liebe zur Musik, frönen sie beide zu gern der Leidenschaft, einen ganzen Abend lang das Publikum köstlich zu unterhalten.

Luggi, das ist Daniel Ludwig Neuner, das Mannsbild aus dem BR, der beliebte Sprachreisende aus Knedl & Kraut, Thomas Gugger der versierte Schlagzeuger und Gitarrist, den viele noch aus der spektakulären Show „Yellow Hands“ kennen. Gemeinsam gehen sie durch Dick und Dünn und bespielen ab Herbst 2019 mit vielen Instrumenten die Bühnen Bayerns.

Eindeutig trägt der Abend die Handschrift von Toni Bartl. Der kreative Instrumentenbauer und Regisseur aus Garmisch-Partenkirchen hat bereits mehr als ein Dutzend sehr erfolgreicher Bühnenprogramme wie „Alpin Drums“, „Knedl & Kraut“, „Yellow Hands“ oder „Alpen Sperrmüll“ konzipiert und inszeniert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Dolling e.V.